Kerstin Wollenschläger

Naturheilpraxis

 Krankheiten

In meiner Praxis behandele ich die folgenden Krankheiten:

Chronisches Erschöpfungssyndrom, Chronic Fatigue Syndrome, Myalgische Enzephalomyelitis, CFS/ME, Diagnoseschlüssel G 93.3

Burnout-Syndrom, Diagnoseschlüssel Z 73

Depressionen, Angststörungen, Panikattacken

Über mich

Ich bin 1975 in Dresden geboren und arbeite als Natur-Heilpraktikerin in eigener Praxis in Dresden. Im Mai 2017 erkrankte ich an einer Influenza-Grippe mit anschließender Lungenentzündung. Danach litt ich für 2,5 Jahre am Chronischen Erschöpfungssyndrom CFS/ME. Ich litt unter starker Schwäche der Beine, ich konnte nur ca. 2 Minuten stehen und nur ca. 5 Minuten gehen. Ich hatte ständig sehr starken Schwindel, Ohnmachtsanfälle, extrem niedrigen Blutdruck mit Werten bis zu 90/60, Herzrasen, Übelkeit, Erbrechen, Sehstörungen, Konzentratiosstörungen, Migräne und Panikattacken. 

CFS/ME ist bisher in Deutschland noch nicht als Krankheit anerkannt. Aber in anderen Ländern ist sie bereits anerkannt. In Deutschland leiden ca. 300.000 Patienten, darunter ca. 40.000 Kinder und Jugendliche, an dieser Krankheit. Weltweit sind es ca. 17 Millionen Patienten.

Bislang wurde für diese Krankheit noch keine Ursache und keine Heilmethode gefunden. Bisher kann man lediglich die Symptome lindern oder eine Verschlechterung aufhalten. Im Bundesland Sachsen gibt es keinen einzigen Arzt, der diese Krankheit feststellen und behandeln kann. 

Nach einer langen und erfolglosen Arzt-Odyssee recherchierte ich monatelang in Fachbüchern und im Internet und entdeckte im Oktober 2019 verblüffende Zusammenhänge und Lösungen. Daraus entwickelte ich eine Therapiemethode. Ich konnte mich damit innerhalb eines halben Jahres vollständig heilen.

Ich habe meine Therapiemethode auf 30 Seiten aufgeschrieben und habe es auch für den Laien, der kein medizinisches Fachwissen hat, leicht verständlich formuliert. 

Ich betrachte eine Störung der Leber bzw. Galle als die Hauptursache. Der Gallensaft ist basisch und neutralisiert dadurch den aus dem Magen kommenden, durch die Magensäure sauren Speisebrei. Wenn aufgrund einer Blockade oder Störung von Leber oder Galle zu wenig Gallensaft in den Darm gelangt, bleibt der Speisebrei weiter sauer und greift dadurch den Dünndarm an. So entsteht das Leaky-Gut-Syndrom und eine Darm-Fehlbesiedelung/Darm-Dysbiose. Durch diesen löchrigen/undichten Darm entstehen verschiedene Nahrungsmittel-Intoleranzen, hauptsächlich Histaminintoleranz, aber auch Salicylat-Intoleranz, Intoleranzen durch andere biogene Amine, Tyramin, Putrescin, Gluten, Lektine, Laktose, Fructose und vieles mehr.

Diese Stoffe sind für einen gesunden Darm normalerweise ungiftig. Aber wenn die Darmbarriere nicht mehr funktioniert, gelangen diese giftigen Stoffe durch die Darmwand in die Blutbahn und damit in den gesamten Körper und ins Gehirn und rufen verschiedene Fehlsteuerungen in den verschiedenen Körpersystemen hervor: Nervensystem, Herz-Kreislauf-System, Immunsystem, Schmerz-System, Hormonsystem usw. und führen zu den verschiedenen CFS-Symptomen. Es sind Vergiftungssymptome.

Und wenn der Körper bereits mit „normalen“ Nahrungsgiften überlastet ist, passiert es leicht, dass der Körper dann auch übersensibel auf andere chemische Stoffe reagiert (Multiple Chemikalien-Sensivität MCS).

Durch diese ständige Vergiftung ist dann wieder die Leber als Entgiftungsorgan überlastet und funktioniert nur noch eingeschränkt. Und so steckt man in einem Teufelskreis, aus dem man ohne eine gezielte Therapie nicht wieder herauskommt.

Mit verschiedenen Naturheilmitteln (Mariendistel, Artischocke, Löwenzahn, Kurkuma, Leberwickel und vieles mehr) kann man die Leber/Galle wieder reinigen und entgiften.

Eine spezielle Diät bzw. Ernährungsumstellung heilt danach den Darm. Damit wird die Darmbarriere wieder intakt und das Leaky-Gut-Syndrom heilt aus. Damit heilt nach und nach auch das CFS-Syndrom.

Viele meiner Patienten hatten bereits in der Vergangenheit einen ärztlichen Test auf Histaminintoleranz gemacht. Leider liefern diese Tests oft ein falsches Ergebnis.  
   
Gerne sende ich Ihnen meine detailierte Therapie-Beschreibung zu.
   Preis:

Zusendung per Email: 9,40 Euro 

Zusendung per Brief: 11,90 Euro

(Email in englischer Sprache: 11,90 Euro)


Termin vereinbaren:

Zur Vereinbarung eines Termins in meiner Praxis oder eines Telefon-Termins senden Sie mir bitte eine SMS oder Whatsapp an meine Telefonnummer: 

01520-404 76 53

Da ich ohne Sprechstundenhilfe arbeite, ist telefonieren zwecks Terminfindung leider nicht möglich.

Für Patienten außerhalb von Dresden oder für Patienten, die auf den Rollstuhl angewiesen oder bettlägerig sind, biete ich eine Telefon-Beratung an. Es können sich auch gern Angehörige beraten lassen. Bitte vereinbaren Sie dazu per WhatsApp oder SMS einen Telefon-Termin. Das Honorar für den Telefon-Termin muss vorab per Überweisung oder per Paypal bezahlt werden und muss 48 Stunden vor dem Telefon-Termin bei mir eingegangen sein. Da ich keine Ärztin bin, sondern nur Heilpraktikerin, darf ich leider nicht über die Chipkarte der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnen. 

Anschrift/Impressum:

Naturheilpraxis:

Kerstin Wollenschläger

Leisniger Str. 1

D-01127 Dresden

Deutschland/Germany

Email: kerstin.woll@web.de

Tel.: 01520-404 76 53 bitte nur WhatsApp oder SMS

(aus dem Ausland: 0049-1520-404 76 53)

(Steuernummer: 203/288/07276 Finanzamt Dresden)

Ich würde mich sehr freuen, auch Ihnen helfen zu können.

Herzliche Grüße

Ihre Kerstin Wollenschläger